Lernformen

network

Lernformen

PRÄSENZ

Für einen Präsenzkurs sind Teilnehmende und Lehrende zeitgleich am gleichen Ort versammelt. Gut erprobt und alt bewährt bieten Präsenzkurse eine direkte Interaktion von den Kursteilnehmenden und der Dozentin oder dem Dozenten. Unverständnis wird direkt bemerkt und auf Fragen kann sofort eingegangen werden. Insbesondere die Praxis neuer Lerninhlate wird sinnvollerweise in Präsens erprobt.

Online

Onlinekurse sind in zwei Bereiche aufgeteilt: Mooc´s und kostenpflichtige Programme.
Mooc`s sind kostenlose Online Lernprogramme, die von Universitäten und Hochschulen zur Verfügung gestellt werden. Die Programme werden auf der Seite des Anbieters durchgeführt. Wenn Sie dieses Programm durchführen wollen, werden Sie zur Seite des Anbieters weitergeleitet. Die Programme haben den Q-Stempel des Qualifizierungsnetzwerks. Das bedeutet, dass das Programm auf seine Qualität und Passgenauigkeit hin überprüft und für gut befunden wurde. Auch die kostenpflichtigen Online-Lernprogramme werden auf der Seite des Anbieters gemacht und haben ebenfalls den Q-Stempel des Qualifizierungsnetzwerks. Besonderer Vorteil der Online Angebote? Sie sind zeitlich und örtlich unabhängig. Flexibel können Sie in den Arbeitsalltag integriert werden, erfordern keine Anfahrtsplanung und können dem Kalender individuell angepasst werden.

Blended

Blended Learning Kurse sind die perfekte Mischung aus beiden Lernformen. Online-Formate werden mit Präsenzkursen verbunden, durch Aufgaben ergänzt oder durch Prüfungen belegbar gemacht. Durch die Verbindung der Lernformen können praktische Anwendungen mit direktem Kontakt mit dem Lehrenden und individuellen Phasen der Vorbereitung oder Vertiefung zusammengefügt werden und so Flexibilität und Interaktion kombiniert werden. Blended Learning wird als Lernform der Zukunft bezeichnet und bietet eine Vielzahl an Umsetzungsmöglichkeiten.